Bogen

Impressionen und Fakten über uns

Bei uns, der Bogenabteilung der Schaichtalschützen Dettenhausen, wird vorwiegend das olympische und das traditionelle Bogenschießen praktiziert. Jedoch sind auch Compoundbogenschützen sehr gerne gesehen.
Die Abteilung wurde 1984 im Schützenverein eingegliedert und 1986 wurde die Bogenbahn eingeweiht.
Wir sind Mitglied im Württembergischen Schützenbund, Schützengau Uhland. Durch diese Mitgliedschaft sind wir über den Deutschen Schützenbund/DSB mit der internationalen Föderation/WA verbunden.

Wir trainieren 2x in der Woche, Sommer wie Winter, nehmen an diversen Turnieren teil und bieten für Anfänger jederzeit die Möglichkeit zum Einstieg in diesen wunderschönen Sport.

Trainingszeiten:
Auf dem Bogenplatz von April bis Oktober: Dienstags und donnerstags ab 18:00 Uhr
In der Schönbuchhalle Dettenhausen von Oktober bis April: Dienstags von 19:00 Uhr bis 21:30 Uhr und freitags von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Kontakt:
Am Eckberg 2
72135 Dettenhausen
Telefon: 07157 / 6 39 82
E-Mail: info@schaichtalschützen.de

oder
www.schaichtalschuetzen.de/kontakt

Wir freuen uns auf Ihren, Euren Besuch und wünschen viel Spaß heute und in Zukunft beim Ausüben dieser wunderschönen Sportart.

Bogensport: Spannung & Entspannung!

Spannung beim Zielen, Entspannung beim Lösen, ein Rhythmus der dem des Atmens nahe kommt.Wer hat nicht schon als Kind mit der einfachen Haselrute und einer Schnur einen „Flitzebogen“ gebaut und damit viele freudenvolle Stunden erlebt? Wer wollte nicht schon Robin Hood sein? Seit Jahrtausenden werden Pfeil und Bogen als Jagd- und Kampfwaffe benutzt. Die Beherrschung dieser Kunst entschied oft über Aufstieg und Niedergang ganzer Völker. Die Zeiten haben sich geändert, doch die Faszination ist geblieben.
Seit Bogenschießen 1972 wieder zur olympischen Disziplin wurde, erlebt der Bogensport in Deutschland einen Aufschwung, sowohl als Breitensport als auch als Leistungssport.
Der „moderne“ Schütze schießt natürlich nicht mehr mit Halsnussstecken und Schnur, sondern mit einem Bogen aus modernsten, und leistungsfähigen Werkstoffen.

Bogensport: Ein Sport für das ganze Leben!

Jung und Alt, Frau und Mann, sogar Menschen mit körperlicher Behinderung können ein Leben lang den Bogensport betreiben. Ab etwa 10 Jahren besitzt ein Kind die notwendige Muskelkraft und Koordination, um mit dem Bogenschießen zu beginnen. Hat man die Grundtechniken erlernt, kann man bis ins hohe Alter Bogensport betreiben.
Es gibt für jeden Geschmack etwas:
Das olympische Bogenschießen wird mit modernen Recurvebögen, ausgestattet mit Visier, Stabilisatoren und anderen technischen Hilfsmitteln ausgetragen.
Entfernungen:
Große Fita Frauen: 30m; 50m; 60m; 70m
Große Fita Männer: 30m; 50m; 70m; 90m
Anzahl der Pfeile: 144
Olympische Runde und Weltcup: 70m
Anzahl der Pfeile: 72
Schüler und Jugendliche schießen entsprechend ihrer Altersgruppe andere Entfernungen und Pfeilanzahl.

Der Compoundbogen benutzt ein ausgeklügeltes Flaschenzugsystem, um eine höchstmögliche Präzision zu erreichen. Er wurde ursprünglich für die moderne Bogenjagd entwickelt, um durch seine Verringerung des Zugewichts auf ca. 15% im Endauszug zum Anfangszuggewicht, dem Schützen ein längeres Zielen zu ermöglichen. Mittlerweile hat der Compoundbogen erfolgreich auch beim Schießen auf Ringscheiben Einzug gehalten und wird im Weltcup geschossen.
Entfernungen:
Große Fita Frauen: 30m; 50m; 60m; 70m
Große Fita Männer: 30m; 50m; 70m; 90m
Anzahl der Pfeile: 144
Weltcup: 50m; Meisterschaften beim DSB: 70m
Anzahl der Pfeile: 72

Der traditionelle Schütze bevorzugt einfache Bogen ohne technische Raffinessen. In dieser Disziplin wird auch auf Ringscheiben geschossen, jedoch wird viel lieber auf Tierbilder oder 3D-Tiere aus Kunststoff, im Wald auf unterschiedlichen Entfernungen geschossen.
Aber keine Angst kein Bogenschütze der auf ein Jagdturnier geht schießt auf lebende Tiere. Dies ist zudem in Deutschland untersagt und gesetzlich verboten.
Sobald die Sommersaison vorbei ist wird mit allen Bogenklassen in der Halle auf 18m geschossen. Somit ist der Bogensport eine Sportart, die ganzjährig ausgeübt werden kann.